Für unser Bamberg packen wir es an!

Am 12.02.1989 wurde der Bamberger Bürger-Block im Nebenzimmer des Gasthauses Buger Hof,in Bamberg-Bug, von 14 Frauen und Männern gegründet.

 

Das Ziel der Wählervereinigung war die Teilnahme an der Kommunalwahl im März 1990 in Bamberg.

 

Für den Sprung ins Rathaus war es noch etwas zu früh: Es fehlten 8 Listenstimmen.

 

Unser vorrangiges Ziel war und ist die Unterstützung von Familien, Kindern und Jugendlichen.

 

Wichtig ist uns die Schaffung von bezahlbaren Wohnungen und günstiges Bauland für Familien, die Sanierung und der Neubau von Kindergärten und Schulen.

 

Klein- und Mittelbetriebe sollen in Bamberg unterstützt und gefördert  werden.

 

Bei Planungen von Großprojekten, wie dem Bau des neuen Hallenbades und der Tiefgarage am Georgendamm, hat der BBB immer auf die Folgekosten und die Rentabilität geachtet.

 

Der Schutz der Altstadt mit ihren denkmalgeschützten Bauten liegt dem BBB am Herzen. Deshalb fordern wir eine landschaftsschonende Planung für den Ringschluss.

 

Der BBB will das Ehrenamt hochhalten und fördern.

  

Auszüge aus unserem Wirken und Schaffen:

Durch den unermüdlichen Einsatz des BBB zusammen mit der CSU, konnte die Abwanderung des Bamberger Basketballs nach Nürnberg, in letzter Minute verhindert werden.

 

Viele andere Parteien waren gegen den Verbleib.

 

Der Aufsichtsrat der Bamberger Stadtbau GmbH, entschied sich für den Standort BAMBERG. 

 

Ein echtes Bamberger Highlight, wäre sonst verloren gegangen.

 

 Die Auswirkungen wären weitreichend gewesen und außerdem...

 

 ...wer möchte sich denn Bamberg, ohne unsere "Freak-City" vorstellen?

 

 Unser Einsatz hat sich also auch hier, gleich mehrfach gelohnt.

 

Und, wir haben noch viel vor!

 

Kontakt:

Bamberger-Bürger-Block e.V.

Markusplatz 10

96047 Bamberg

Tel: 0951 - 65 0 88

Fax: 0951 - 9170898

Mail: bbb@bnv-bamberg.de